Mittwoch - 29.03.2017

Meine Geschichte bei Covestro: von der Bibliothekarin zur Digitalexpertin

Mein Name ist Sabine Henrich, ich bin 54 Jahre alt, wohne in Dormagen und mit 31 Jahren Firmenzugehörigkeit gehöre ich schon ein bisschen zu den Dinos.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit meiner Familie, unserem Garten, gehe auf Trödelmärkte oder ins Schwimmbad und unterstütze verschiedene caritative Einrichtungen. Seit Anfang 2016 leite ich ein international aufgestelltes Team als Head of Digital Communications. Wir beraten und unterstützen unsere Kollegen auf der ganzen Welt bei allen Fragestellungen rund um die Themen Internet, Intranet, Social Media und vieles mehr.

 

Nach meinem Studium des wissenschaftlichen Bibliothekswesens habe ich 14 Jahre in den Forschungsbibliotheken von Bayer gearbeitet – dort war ich dann Mitte der 90er Jahre eine der ersten, die einen Zugang zum Internet bekamen. Kaum vorstellbar, dass damals noch eine Genehmigung von ganz oben dafür eingeholt werden musste! Sogar in einer Ausgabe der Mitarbeiterzeitung wurde erstmals ausführlich erklärt, welchen Sinn und Zweck das Internet verfolgt und wie es aufgebaut ist – heute für alle eine Selbstverständlichkeit.

Die Digitalwelt wird mehr und mehr zum Alltag – und Covestro eine spannende Herausforderung

 

Ich baute schließlich das erste Intranet überhaupt mit auf, bildete mich privat in Programmiersprachen fort und ergriff 1999 die Chance, in die Zentrale Marktforschung als Webmaster zu wechseln. Dort war ich als technische Teamleiterin für den Aufbau verschiedener Websites und Datenbanken zuständig.

 

2003 wechselte ich dann in den Bereich Electronic Communications der ehemaligen Kunststoffsparte von Bayer, heute Covestro. Hier folgten intensive Jahre mit vielfältigen Zuständigkeiten für digitale Projekte und redaktionelle Arbeiten, wie zum Beispiel unser Faktenbuch oder Beiträge für das Mitarbeitermagazin.

 

Im Herbst 2014 gab es dann eine spannende Ankündigung: Bayer MaterialScience soll unter einem neuen Namen ausgegliedert werden! Nach fast 30 Jahren unter dem Bayerdach einerseits ein komisches Gefühl, aber die Begeisterung, aktiv bei der Schaffung einer ganz neuen Firma mitwirken zu dürfen, packte mich sofort. So etwas geschieht nur einmal im Leben – großartig! Ich betreute zusammen mit meinem Fachkollegen von Bayer den Arbeitsstrang „Digital Communications“, und am 1.9.2015, unserem Geburtstag als neue Firma Covestro, konnten wir plangemäß mit unseren gesamten digitalen Auftritten weltweit unter neuem Namen und Logo live gehen. Viel Arbeit, viel Herzblut, aber auch riesige Freude über den Erfolg!

 

Die anschließende Party war grandios und wirklich verdient! Bereits im Oktober 2015 folgte dann unser Gang an die Börse, der ebenfalls sehr gut vorbereitet sein musste. Auch hier gab es eine tolle und intensive teamübergreifende Zusammenarbeit, die zu einem sehr erfolgreichen Börsengang mit seitdem ständig steigendem Aktienkurs führte.

Covestro Celebration Day 2016 zoom

Was das Arbeiten bei Covestro besonders macht

 

Besonders toll finde ich bei Covestro unser großes Netzwerk mit ganz vielfältigen Menschen und Abteilungen in allen Regionen der Welt. Auch unser Team selber ist multikulturell und ergänzt sich ganz großartig.

 

Es gibt so viele inspirierende Themen und fast alle haben einen mehr oder weniger großen Digitalanteil – so bleibt es für meine Kollegen und mich immer spannend. Die neueste Technik unterstützt uns, weltweit in Kontakt zu bleiben und Projekte den Globus umspannend voran zu treiben. Natürlich wird auch mal gereist, aber wir sind die Meister der virtuellen Projektleitung und Zusammenarbeit. Onlinebesprechungen, Videokonferenzen, Bildschirmpräsentationen – alles ganz normales Tagesgeschäft. Und so sind zum Beispiel auch unsere chinesischen, indischen, australischen oder amerikanischen Kollegen immer nur einen Klick entfernt.

 

Ich selber wurde vor vielen Jahren aufgrund einer rheumatischen Erkrankung schwerbehindert, aber das hat mich beruflich nie eingeschränkt. Ich bekam immer das Vertrauen und die Unterstützung, die ich für mich, meine Gesundheit und Karriereentwicklung benötigt habe. Mit einem guten Gefühl und voller Neugier auf kommende Herausforderungen habe ich deswegen auch meine derzeitige Rolle als Leiterin des Bereichs Digital Communications übernehmen können.

 

Regelmäßige Veranstaltungen zu Themen wie Diversity&Inclusion und der unkomplizierte Austausch mit Kollegen auf der ganzen Welt sind für mich eine große Inspiration. All das ist für mich ein gelebter Beweis, dass Covestro wirklich vielfältig ist und Vielfalt in jede Richtung aktiv fördert. Wir alle tragen mit Begeisterung unseren Teil bei: To make the world a brighter place!

Bewerbungsstatus

Rufen Sie Ihr Profil auf und verfolgen Sie den Status Ihrer Bewerbung.

Folgen Sie uns

Erfahren Sie mehr und tauschen Sie sich mit uns aus.

LinkedIn »
Facebook »
Twitter »
Youtube »

Letzte Änderung: 31.03.2017   Copyright © Covestro AG
URL: https://karriere.covestro.de/opencms/opencms/de/blog/functional-areas/von-der-bibliothekarin-zur-digitalexpertin/